Aus Kostengründen oder weil man schlicht die Notwendigkeit nicht erkennt, verzichtet mancher Kunde auf seine Joomlaupdates. Zuletzt wurden die Seiten aber heftig attackiert. Glücklich nennen kann sich da noch derjenige dessen Seite nur zur Linkschleuder für Handtaschen wird. Stehen erstmal im Google unter dem eigenen Link nur noch chinesische Schriftzeichen ist guter Rat teuer.


Natürlich ist ein solcher Webauftritt kein Aushängeschild mehr und die wenigsten Googlebenutzer werden so einen Link noch klicken. Der Nutzen der Homepage ist so dahin. Was tun?
Neu machen ! Neue Datenbanken ! Neue Passwörter und dann? Dann stehen da immer noch reichlich chinesische Schriftzeichen obwohl alles frisch ist. In so einem hartnäckigen Fall empfiehlt sich der selten genutzte aber effektive HTTP/1.1 410 Gone.
Der 410-Fehler zeigt an, dass der Webserver keine Weiterleitungsadresse für die URL hat und das davon auszugehen ist, dass dieser Zustand dauerhaft ist.

Haben Sie eine gehackte Joomlaseite? Jetzt anfragen

Wollen Sie wissen welche Seiten Ihrer Domain Google indiziert hat?

So geht´s:

Gehen Sie zur Google Suche und geben Sie eine:  site:www.ihre-domain.de

ihre-domain ersetzen Sie nun mit Ihrem Domainnamen.

Kontakt

Fragen?
captcha
Reload
Go To Top