BLOG

Am 21.9.17 kam das Update von Joomla 3.7.5 auf 3.8 .

2017-10-06_JoomlaUpdate_3_8_Fehler.jpg

Das Update ging bei den Projekten der webschmiede-linsengericht einwandfrei durch aber im Test nach dem Update fiel auf, dass bei

Inhalte-> Suchwerkzeuge-> Kategorieauswahl, Autor und Zugriffseben

die Auswahlfelder anders aussehen und nicht mehr als Dropdown Menü funktionieren sondern wie ein Auswahlmenü.

Ich habe bisher keine Informationen gefunden, dass dieses Verhalten explizit so gewünscht ist , auch mit dem Update auf 3.8.1 ist dieses Verhalten nicht verschwunden.

Unabhängig davon ob es sich um einen Fehler handelt oder so gewünscht ist, funktioniert die Auswahl.

Mir persönlich gefällt es allerdings nicht.

Die webschmiede-linsengericht hat Ihren Kunden das 3.8 nicht installiert aber die Version 3.8.1

 

Alle Informationen zu den Neuerungen, die mit dem Update gekommen sind findet man hier:

https://www.joomlaprogrammierer.de/joomla-news/56-joomla-380-update.html

https://www.joomla.de/news/joomla/418-joomla-3-8-0-stable-veroeffentlicht

https://entwickler.de/online/php/joomla-3-8-579802563.html

 

GELÖST!

Vielen Dank an xinelope, der/die mir eben (9.10.17) geschrieben hat:

Fehler ist getrackt:
github.com/joomla/joomla-cms/issues/18232
Hier gibt es einen Fix für den Issue:
github.com/joomla/joomla-cms/commit/92d7844f9a3af6683935ac36d381668d369bd96c

 

Ein Kunde konnte von mir konnte nach dem  3.7.1-Update kein PDF im Medienmanager (Inhalte > Medien) mehr hochladen.

Es gibt berteits einen GitHub-Issue, wo nach einer Lösung gesucht wird:
https://github.com/joomla/joomla-cms/issues/16086

 

Vorübergehende Lösung:

Es ist möglich mit dem JCE PDFs hochzuladen bis der Fehler behoben ist oder per ftp.

Schicken Sie Ihre Angebote und Rechnungen per Mail?

Korrespondieren Sie mit Ihren Kunden zum Auftrag per Mail?

Während normale Briefe von Unternehmen akribisch mit Eingangsstempel versehen und dann archiviert werden, behandelt man E-Mails oft nicht mit der gleichen Sorgfalt.

Die Daten speichern Sie im Postfach und glauben damit Ihre Pflicht in Sachen Archivierung erfüllt zu haben aber das ist nicht so.

Es ist ein immer wiederkehrendes Thema - die Bildrechte

Für kleines Geld können heutzutage Bilder bei Bilddatenbanken wie Dreamstime, Shutterstock oder Fotolia erworben werden, bei Pixelio ist sogar gar nichts zu zahlen. Der Kauf und der Download  ist ganz einfach und man glaubt sich bei der Verwendung auf der sicheren Seite.

Nun gilt es den Bildnachweis richtig zu führen, um eine Abmahnung zu vermeiden.

Gestern schickte mir eine Kundin folgenden Link zu einem Blogbeitrag eines Heilpraktikers der glaubte alles richtig gemacht zu haben und das teuer bezahlte:

Heilpraktiker Abmahnstory

Seit Jahren empfiehlt die webschmiede-linsengericht für Hosting ALFAHOSTING. Heute kam Post, dass Alfahosting schon zum zweiten Mal den großen CHIP-Hotline-Test im Bereich Webhosting gewonnen hat. Das IT-Fachmagazin CHIP hat in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Statista bei insgesamt 150 Unternehmen die Beratungsqualität der Mitarbeiter getestet.

Gleich dreimal „sehr gut“ für Alfahosting

Alfahosting hat als einziger Webhostinganbieter gleich in drei Kategorien (Erreichbarkeit Wartezeit Service Transparenz) mit „sehr gut“ abgeschnitten sich damit den alleinigen Testsieg mit der Gesamtnote "sehr gut" erworben.

Nach zuletzt mehreren Updates eines Joomla 3 auf 3.6.2 gingen plötzlich verschiedene Buttons nicht mehr. Ein neuer Beitrag konnte nicht gespeichert werden, auch speichern und schließen ging nicht im Joomla Backend.

Ursachen waren vermutlich geänderte Skripte in der aktuellen Joomla Version. Dieses Problem schilderte schon bluestonedesign im Juli 2015.

 

Abhilfe:

Browser Cache löschen und Seite neu laden.

Heute meldete ein Kunde sein Kontaktformular ginge nicht mehr, es käme immer die Meldung "SERVER ERROR" nachdem man versuchte das ausgefüllte Formular zu senden.

Googelt man das Problem, landet man hier: http://forum.creative-solutions.net/creative-contact-form/server-error-t4645.html

Jedem passiert es irgendwann einmal, dass die Seite weg ist. Das kann ein Hack auf der Seite sein oder eine Migration oder eine neue Installation. Nichts ist zu blöd, dass man sich nicht eines Tages mal die Installation wegschiesst.

Webhosting preiswert - inkl. Wordpress!

Joomla oder Wordpress weg - Was tun?

Der Hoster meines Vertrauens Alfahosting hält in seinem Backupmanager 4 Backups der letzten 13 Tage vorrätig und diese Zustände lassen sich mit einem Klick kostenfrei wiederherstellen. Das ist für den Entwickler Luxus pur und neben der telefonischen Erreichbarkeit meistens freundlicher kompetenter Mitarbeiter wirklich ein Grund bei Alfahosting sein Hosting zu machen.

Der allerbeste Weg und darauf wird der Nutzer auch immer hingewiesen ist ein Backup zu machen bevor man größere Eingriffe an der Seite vornimmt, z.B. mit einem Akeeba.

Akeeba

Akeeba sichert die gesamte Joomla oder Wordpressinstalation inklusive Datenbanken und FTP Daten. Auf der Seite von Akeeba findet man den Download und die deutschen Sprachdateien für Joomla und Wordpress.

https://www.akeebabackup.com/download.html

Joomla und Wordpress sind Open Source Software Projekte, die erstmal nichts kosten und von überragenden Entwicklern immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Das bringt mit sich, dass regelmäßig Updates erscheinen, die Sicherheitslücken schließen oder aufgetretene Fehler beheben.

Updates sind keine Option, will man nicht unnötig angreifbar sein.

Ich empfehle sehr, die Updates aufzuspielen!

Joomla und Wordpress sind sehr gute CMS mit denen man viele Möglichkeiten der Webseitengestaltung hat aber ich vergleiche es mal mit einem neuen Auto einer Luxusmarke. Dieses wird auch unsicher, wenn Sie über Jahre die Reifen und die Bremsen nicht erneuern.

Pointoo wurde 2007 gegründet und kooperierte mit Googlemaps. Es handelte sich um ein Bewertungsportal für spezielle Plätze und Orte die von den Mitgliedern bewertet werden konnten.

Noch vor ein paar Jahren war eine Agentur wie die webschmiede-linsengericht für den Fullservice zuständig. Man empfahl ein CMS, natürlich am ehesten das mit dem man selbst vertraut ist und dann erstellte man dem Kunden seine neue Homepage. Sofern der Kunde es wünschte wurde er dann in die Bedienung des Systemes eingearbeitet, zumeist lief die Pflege der Seite jedoch durch die Agentur.

Zeiten ändern sich - Homepage selber machen

Die Zeiten haben sich geändert und wir sind diesen Weg mitgegangen. Immer öfter melden sich Kunden die sich ihr CMS bereits eingerichtet haben, wo dann aber Kleinigkeiten am Template zu ändern sind oder die bei einem gekauften Template mit der Einrichtung der eigenen Inhalte nicht weiterkommen.

Hier wird gerne geholfen und wenn Sie auch denken, man könne eine Agentur wegen so einer Kleinigkeit nicht anrufen, dann täuschen Sie sich.

Aus Kostengründen oder weil man schlicht die Notwendigkeit nicht erkennt, verzichtet mancher Kunde auf seine Joomlaupdates. Zuletzt wurden die Seiten aber heftig attackiert. Glücklich nennen kann sich da noch derjenige dessen Seite nur zur Linkschleuder für Handtaschen wird. Stehen erstmal im Google unter dem eigenen Link nur noch chinesische Schriftzeichen ist guter Rat teuer.

Kontakt

Fragen?
captcha
Reload
Go To Top